Digitaler Waldgang

Beim Waldspaziergang begegnete mir heute gleich drei Mal ein junger Mann in immer gleicher Pose. Vögel zwitscherten (zu früh) ihr Liebeslied, ein Schwarzspecht hämmerte wie verrückt am Baum und flog immer wieder aufgeschreckt mit seinem typischen Flügelschlag weiter, der Wind wehte die letzten Blätter herab, … aber der junge Mann bekam davon nichts mit, denn er hatte weiße drahtlose Stöpsel in den Ohren und starrte myopisch und mit gekrümmtem Rücken auf sein Mobiltelefon.

Kind einer allgegenwärtigen Dummheitserziehung. Diese ist so verbreitet, daß auch diejenigen, die eine Schneise hätten schlagen sollen, selbst schon darunter leiden.

So hat in etwa die örtliche Forstverwaltung die Idee gehabt, Wanderer und Spaziergänger kindgerecht über die Zusammenhänge und Funktionen des Waldes aufzuklären. Nun stehen überall Schilder herum, die uns über Altholz, das Verhalten der Eichhörnchen oder die Farbmarkierungen an den Bäumen aufklären. Der Clou: das jeweilige Thema wird nur angerissen, man wird nur angefüttert, dann folgt der Verweis: Wenn du mehr darüber wissen willst, dann scanne diesen QR-Code ein.

kunst

Brillante Idee! So wird der jugendliche Fußgänger, nachdem er sich endlich mal ein paar Minuten auf den Wald eingestimmt hat – sofern er ohne Handy oder MP3-Spieler unterwegs war – von den Hütern des Waldes wieder ans Phone gerufen, auf daß er etwas von seinem Gang weiß, aber nichts spürt und erfährt.

20220209_124023

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..