Fundstücke LXVI

Chronologisch

Moderne und Fortschritt zerstören auch Liebe und Sexualität, oder? Eva Illouz erklärt:

Warum haben die Menschen immer weniger Sex

Der Osten ist der unbequeme Teil in Deutschland. Statt Auseinandersetzung kann man auch sagen:

Ignoriert den Osten!

Ijoma Mangold beschreibt seine Begegnung mit dem Osten, Dresden, Loschwitz und Vater Tellkamp wie eine Begegnung mit Außerirdischen.

Eine radikale Idylle?

In einer privaten und geschlossenen WhatsApp-Gruppe wurde „gehetzt“. Es gibt nun einen Präzedenzfall, daß auch das strafrechtlich relevant sein kann. Einige Folgen daraus erklärt ein IT-Anwalt.

Volksverhetzung auf WhatsApp

Deutsche Zustände werden in Leitmedien nur noch von außen sauber beschrieben. Die „Neue Zürcher Zeitung“ legt ein beängstigendes Paradestück vor:

Die Unfähigkeit zur Freiheit: In Deutschland herrscht ein zunehmend repressives Klima

Die „inneren Widersprüche zwischen Ideologie und der Realität von Ökonomie und Natur“ beschreibt Michael Paulwitz:

Stoppt den Klimawahn!

„An die AFD, an die sogenannten Wutbürgis und das ganze nationalistische Pack, es kann jeden und jede von euch treffen“ – meint die Antifa, von der Presse unbemerkt, auf der doch mit großem Medienpomp abgeschalteten Seite Indymedia. Was sie damit meint, sollte man hier unbedingt nachlesen.

Hausbesuch bei Schmidtke

Der Trubel um Habermas‘ 90. Geburtstag hat einen großartigen, in Teilen brillanten und urkomischen Text der Enkelin von Ferdinand Tönnies hervor gespült. Zehn Jahre alt aber, wert, eingerahmt zu werden:

Des Kaisers neue Kleider – keine Hommage

Karlheinz Weißmann über die

Instrumentalisierung des Falles Lübcke

Wie durch Kategorienverschiebung politische Gaukelei entsteht, die sich „Demokratie“ auf die Fahne schreibt, aber Diktatur will, hat Caroline Sommerfeld auf „Sezession“ anhand des Gespräches Habeck-Precht fein säuberlich sez(ess)iert.

Nur noch kurz die Welt retten: Habecks Dromokratie

Kann man geschredderte Küken und abgetriebene Kinder miteinander vergleichen? Birgit Kelle tut es einfach und gewinnt daraus eine Einsicht in die Hypokrisie links-grüner Denke.

Von Küken und Kindern

„Es gibt eine Angst davor, als reaktionär dazustehen, wenn man in die Differenzierung geht. Das führt zu der krassen Stupidität heutiger Diskurse“ – immer wieder erfrischend zu sehen, wie sich linke Denke selbst karikiert – ein Genuß, wenn es – wie bei Svenja Faßpöhler – intelligent geschieht.

TAZ: Von moralischem Totalitarismus

Thorsten Hinz sieht im neuerlichen „Kesseltreiben gegen Rechts“ einen „Kalten Bürgerkrieg“ sich entfalten.

Akute Panik der Etablierten

Auf „RT Deutsch“ meint man, in Merkels Zitterattacken ein Symptom sehen zu können und stellt ihr ganz schlechte Noten aus:

Merkel zittert, Deutschland wankt: Ein Zittern als Sinnbild für die Krise des Landes

„Was ist denn der Sinn dieser bizarren Vulvalatrie?“ fragte Martin Lichtmesz auf Twitter anläßlich des „Vulven malens“ während des Kirchentages. Es ergab sich ein amüsanter Strang:

https://twitter.com/lichtmesz/status/1142543128194408448

Was und wie denken die Menschen im arabischen Gürtel? Interessante Einblicke und Entwicklungen bietet eine groß angelegte Umfrage der BBC.

The Arab world in seven charts

Schon ein bißchen älter, aber dieses Video soll einen Islam-Unterricht zeigen. Schön zu sehen, wie die Knaben leiden. Jetzt versteht man, warum in der Politik nach deutschen Imamen ruft.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.