Fundstücke LV

Einige Zeitschriften haben Dialoge des Unverträglichen initiiert – immer wieder interessant:

Herr K. und die Angst vor dem Islam

Über das kaum bekannte Schicksal der vietnamesischen Vertragsarbeiter*innen in der DDR: Heute können sie keine Kinder mehr kriegen, weil sie kaputt sind

Die „Zeit“ versucht fünf Gegengründe gegen Klimaerwärmungsgegner aufzustellen:

Die Erderwärmung? Hat‘s doch schon immer gegeben.

Mal wieder ein Blick in die Zukunft des Gesinnungsjournalismus und die einzig mögliche Ausrede: Man will den Rechten keine Plattform geben – das zieht von jetzt ab immer und in allen Lagen:

Das hat mit Feine Sahne Fischfilet gar nichts zu tun

Für Geschichtsfreunde, eine lesenswerte Erinnerung an den Husarenstreich der Ungarn in Berlin 1757:

Wie es ungarischen Husaren gelang, Berlin auszuplündern

Ein Leser sendet dankenswerterweise die Rede Orbáns zum Jahrestag der 1956er Revolution. Eine andere Welt, eine andere Sprache:

Prabels Blog: Warmlaufen für Europa

Daß die „Sezession“ gerade der „heiße Scheiß“ ist, zeigt Martin Sellners Beitrag zum Mönchstum nebst hochwertiger Forumsdiskussion. Dieser Beitrag wird sehr gut im neuen Heft von Eberhard Straubs Artikel „Das übernationale Europa“ komplementiert.

Wir können der Welt nichts geben, wenn wir nichts haben

Die Gräben sind tiefer als mancher meint. Hier berichtet ein Sohn über seinen AfD-Vater und sieht den Balken im eigenen Auge nicht:

Wenn der Vater AfD wählt

Das Migrations-Lobby-Blatt „Focus“ listet eine ganze Reihe von Betrugsmechanismen bestimmter Banden auf. Den Subtext verschweigt man – wer kann es erraten?

Banden prellen Staat um Millionen

Das Wesentliche – über den Einzelfall hinaus – abstrahiert Thorsten Hinz aus der Gruppenvergewaltigung in Freiburg. Er widerlegt den Begriff der „Instrumentalisierung“, zeigt den blinden Fleck des Feminismus und begründet die Vokabel „Eroberer“ für diesen Fall.

Wehrlose Beute

Neue Erkenntnisse darüber, wie Evolution „funktioniert“:

Neuer Evolutionsmechanismus entdeckt

„Die Welt“ führt ein Interview mit dem Historiker Kersten Knipp über die Entstehung der Nationalstaaten. Die These ist steil, die Reaktionen im Forum entsprechend, aber besonders möchte ich auf die Arroganz des verantwortlichen Journalisten hinweisen:

Nationalstaaten sind ein Projekt der Eliten

Vor zwei Jahren entsetzte sich die westliche Welt über Trumps Pussy-Träume. Sie hätte auch einen Artikel über die Stadt Savile im urenglischen West Yorkshire zur Kenntnis nehmen können:

Go away, you shouldn’t be here.

Mit der Entscheidung des Europäischen Gerichtshofes, die Bezeichnung Mohammeds als Pädophilen rechtens unter Strafe zu stellen, wurde die Religionsfreiheit (des Islams) endgültig über die Meinungsfreiheit gestellt. Douglas Murray geht noch weiter: Nicht nur Meinung, sondern auch Wahrheit wurde besiegt. Und während man Irland für die Abschaffung des Blasphemiegesetzes feiert, führt die EU de facto ein neues Blasphemiegesetz ein – sofern es den Islam und seinen einzigen Propheten betrifft.

Should it be illegal to insult Mohammed?

Diesen Bezahlartikel muß man nicht lesen – es genügt der Screenshot.

Das Video: Kurz vor dem nächsten Crash und dem möglichen Aufstieg des Friedrich Merz, kann es ganz unterhaltend sein, sich dessen Debatte mit Lafontaine 2008, also unmittelbar nach dem letzten Crash, anzusehen:

—————————————————————————–

In Plauen geht das Leben seinen weiteren Gang.

Wieder marschieren die Nazis

Wieder bekämpft man sie mit Luftballons

Und die Kriegszone am Klostermarkt hat eine neue Schlacht gesehen: Zehn Bewaffnete stürmen Nachtclub, verletzen fünf Männer: Täter Deutsch, Opfer Türken.

Ein syrischer Knabe wird aus ausländerfeindlichen Motiven mit einer Bierflasche beworfen.

Und die Krätze ist endlich wieder nach Plauen eingewandert.

Also nichts Neues im Osten.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.