Die falsche Spur

In der „Welt” wird das neue Monumentalwerk des Literaturwissenschaftlers Dieter Borchmeyer – „Was ist deutsch“ – besprochen. Im Artikel „Wir Deutsche müssen uns entdeutschen“ fällt der Satz:

„Versenkt man sich in das Buch, hört man in die Gespräche der Ahnen hinein und entdeckt einen Reichtum an Ideen, der so groß ist, daß sich mit schmerzhafter Wucht die Frage aufdrängt, warum es ausgerechnet die Deutschen waren, die den größten Zivilisationsbruch der Moderne zu verantworten haben.“

Der größte Zivilisationsbruch der Moderne? – für einen Moment muß ich an den Herbst 2015 denken … bis die Denkmaschine einsetzt und mich wieder in die richtige Spur hievt.

Advertisements

2 Gedanken zu “Die falsche Spur

  1. So eine als Mißverständnis zitierbare freie Assoziation läse sich als platter historischer Vergleich z.B. in Kommentaren auf PI oder COMPACT ganz scheußlich, aber so subtil bleibt erkennbar, was das Problem ist: die Ursache des Sich-entdeutschen-Müssens. Was Merkel da alles abzubüßen meinte, u.a. auch die Singularität durch neue Singularität, ist meines Wissens bisher nur angedeutet worden. Gibt’s da Literatur?

    Gefällt mir

    • Mir scheint Singularität 1 läßt sich besser als Zivilisierungs- denn Zivilisationsbruch beschreiben. Sie war als letzte Möglichkeit in diese Zivilisation immer eingebaut und in die deutsche vielleicht besonders. Die Zivilisation hätte daran durchaus zugrunde gehen können – tat sie aber nicht; sie hat sich – schwer verwundet – erholt und daraus Konsequenzen ziehend sogar neue Zivilisationsgegenden erschlossen.
      Singularität 1 ist im Grunde genommen gar keine, weil wiederholbar.

      Singularität 2 hingegen – als politische Entscheidung verstanden – gehört wohl nicht zur inneren Konsequenz und wird diese Zivilisation vermutlich tatsächlich irreversibel brechen und beenden. Die Unwiederholbarkeit von Singularität 2 macht sie erst zu einer solchen – der Ausgangszustand steht nicht mehr zur Verfügung.

      Literatur? Wenn ich die Idee Borchmeyers recht verstehe (Buch kommt erst noch), dann könnte es eine Summa sein, an der die historische Entscheidung sich zu messen (abzubüßen) hat. Die hilflos „linksversiffte“ Besprechung eines gehirngewaschenen Jungspundes im Spiegel läßt auf Wesentliches hoffen: http://www.spiegel.de/kultur/literatur/dieter-borchmeyers-was-ist-deutsch-eine-nation-sucht-sich-selbst-a-1143259.html

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s