Ungarn, Referendum, Nachlese

Die deutsche Presse ist sich einig: Orbáns Referendum ist gescheitert, er hat eine krachende Niederlage erlitten. Sie macht es sich wieder einmal zu einfach, läßt Wunschdenken als Realität gelten. Besser wäre es, die Realität wahrzunehmen und danach seine Wünsche zu formulieren. Diese jedoch ist komplex und widersprüchlich. Kein Wunder, daß links und rechts, In- und Ausland sofort um die Deutungshoheit des Ergebnisses kämpfen.

Weiterlesen