Blick in die Zukunft II

Muhannad ist weg. Es hatte sich schon lange angekündigt, aber den Entschluß faßte er von einem auf den anderen Tag. Nun ist er in Hagen und wird wohl dort bleiben. Was sollte ihn in Sachsen auch halten? Von Anfang an fiel es ihm schwer, die Familie nicht bei sich zu haben.

In Hagen hat er syrische Freunde und irgendwo in Holland lebt eine Schwägerin. Nicht viel, aber eben doch ein wenig Familie in der Nähe – 200 km entfernt.
Wir telefonieren noch einmal. Er bedankt sich überschwänglich, sagt, ich sei wie ein großer Bruder für ihn. Auch mir tut es leid, er war mir einer der liebsten.

Wie wird seine Zukunft aussehen?

Er wird noch eine Weile kämpfen und vielleicht wird es ihm bei Freunden etwas besser gehen. Am Sinn, die deutsche Sprache zu lernen, hatte er zuletzt ein paar Mal gezweifelt. Dabei war er schon ganz gut und für seine 35 Jahre fast ein Vorbild an Fleiß. Er sprach von England, der Sprache wegen. Warum sich mit Deutsch abquälen?

Der eigentliche Grund dürfte ein anderer sein – womöglich gesteht er es sich selbst noch nicht ein: Er weiß, daß der Wind sich in Deutschland dreht und auch, daß es keine Garantie für den Familiennachzug gibt. Merkels jüngste Äußerungen waren ein Schock – nun ist auch dieser Halt weg. Und ohnehin wird es für seine Frau und die vier Kinder schwer, Syrien zu verlassen. Sie haben noch nicht mal Papiere, müssen diese erst im Libanon beantragen und selbst wenn sie diese bekämen, den Weg über die Schlauchboote wird er, der vier Stunden im Meer ums nackte Überleben kämpfte, nicht akzeptieren … wie hohe Berge türmen sich die Probleme vor ihm auf. Er wird sie wohl nicht überwinden, er wird sie vermutlich umgehen.

Er wird zurück nach Syrien gehen, sein Leben riskieren. Er war es, der einen gemeinsamen Tod dem Getrenntsein vorzog. Vielleicht tut sich irgendwo im Nahen Osten noch etwas auf. Vielleicht hat er auch Glück und findet bald eine Arbeit oder vielleicht wird er nach Holland gehen …

Am wahrscheinlichsten ist der Weg zurück. Und dort wird er sich für uns verlieren.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s