Die Verkehrung der Begriffe

Das ist die endgültige Bankrotterklärung des Humanitarismus. Schweden will die Hälfte der im letzten Jahr aufgenommenen Asylbewerber wieder ausweisen – und zwar in die Herkunftsländer. Schon jetzt werden 50% der Anträge negativ beschieden. Polizei und Behörden sollen sich logistisch vorbereiten, man rechnet mit einem jahrelangen Prozeß …

Dagens Industri und Spiegel

Aber welch unvorstellbares menschliches Leid wird da geschaffen, welch humanitäre Katastrophe organisiert? Menschen wurden dazu verführt, Hab und Gut in der Heimat aufzugeben, alle Brücken hinter sich abzubrechen, wurden millionenfach entwurzelt, weil Länder wie Deutschland und Schweden monatelang falsche Signale in alle Welt sendeten – mediale, monetäre und moralische Signale.

Im Januar 2015 kamen 1700 Menschen über die Ägäis – im Januar dieses Jahres sind es 50 000 …

Und nun ist das hirnlose Gut-Sein-Wollen also am Ende. Und nichts anderes wurde von den Kritikern im Sommer, im Herbst und im Winter immer und immer wieder gesagt: Nur so kann es enden – oder mit dem Untergang unserer staatlichen Verfaßtheit, dem Untergang der EU, der Nationen und Kulturen. So oder ähnlich wird es auch in Deutschland enden. Und wie wurden die Kritiker beschimpft, beleidigt und diffamiert!

Vor allem aber wird all das auf dem Rücken derer ausgetragen, denen man zu helfen vorgab. Mir graut vor all diesem Leid, vor dieser Dummheit und Verlogenheit.

Jeder denkende Mensch mußte und konnte es wissen … „gut“ war schlecht und „schlecht“ war gut. Lögnaktighet auf Schwedisch!

Advertisements

2 Gedanken zu “Die Verkehrung der Begriffe

  1. carlaentsetzt schreibt:

    Das liegt nur an dummen Politikern, nicht am Humanismus. Ebenso an Gruppendynamik und Selbstschutz. Das sind Instinkt-Fakten. Wer über diese hinweg regiert, auch noch ohne das betreffende Volk zu fragen, muss sich nicht wundern. Humanismus IST KEIN SYSONYM für Realismus- das allerdings wurde uns von unseren dummen Politikern, v.a. Merkel, suggeriert in den letzten Monaten. Helfen vor Ort ist angesagt – nicht Entvölkern ganzer Regionen durch Asyltourismus. Ausbaden müssen die Realitätsverweigerung nun diejenigen, die glaubten, davon profitiern zu können. Zumindest hat Schweden nicht großspurig Einladungen ausgesprochen – wie Merkel! Und der wird bald auch nichts anderes übrig bleiben…

    Gefällt mir

    • Deswegen habe ich auch nicht von Humanismus gesprochen, sondern von Humanitarismus. Humanitarismus ist der ideologisierte Humanismus. Der Begriff geht auf Arnold Gehlen zurück und wird in „Moral und Hypermoral“ als „die zur ethischen Pflicht gemachte unterschiedslose Menschenliebe“ bezeichnet. Daraus ergeben sich zwangsläufig auch humanitäre Katastrophen. Zwar sind auch „Humanismus“ und „Humanität“ keine unschuldigen Begriffe – siehe Heidegger: „Brief über den Humanismus“ – aber sie sind selbstverständlich unersetzbar.

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s