Vertigo

Hört man sich um, so ist es schwer, eine Stimme zu finden, die die augenblickliche Regierungspolitik unterstützt – zumindest hier in Sachsen. Verfolgt man die Foren und Threads in den verschiedensten Medien – was ich seit Monaten intensiv tue – so verstärkt sich der Eindruck. Das Verhältnis ist erdrückend Anti-Merkel, Anti-CDU, Anti-Grün, Anti-SPD und einige wagen es sogar Pro-AfD zu sein. Nach dem Kölner Beben zeigt der Seismograph schwere Erschütterungen bis in die CDU-Parteibasis hinein. Insbesondere die Grünen-Politiker*innen Roth, Beck, Özdemir und Göring-Eckhardt, aber auch SPD-Chef Gabriel müssen schwere Kritik und sehr oft massive Beleidigungen über sich ergehen lassen und Angela Merkel scheint kaum noch Rückhalt zu haben. Mit überwältigender Mehrheit lehnen die Deutschen die Flüchtlingspolitik der Kanzlerin ab. In weiten Teilen der Bevölkerung scheint sich eine bedrohliche Wut, ein beängstigendes Ohnmachtsgefühl aufgestaut zu haben …

Und doch sagt uns eine Emnid-Umfrage nach der anderen: an den Mehrheitsverhältnissen ändert sich nichts. Auch die letzte Befragung vom 9.1.2016 – „Wenn am nächsten Sonntag Bundestagswahl wäre …“ – zeigt das übliche Standbild. Demnach bleibt die CDU weiterhin bei 39% und hat damit seit Oktober wieder 3% zugelegt, die SPD fällt minimal auf 23%, die Linke bleibt stabil bei 10% und die Grünen gewinnen sogar ein Prozent hinzu und kommen erneut auf 10% – die AfD hingegen verliert ein Prozent und steht nun bei 8%. Das ergäbe via Parteienwahl einen phantastischen Zustimmungsanteil von 82% auch und vor allem für die derzeitige Flüchtlingspolitik – unterstellt, daß CDU, SPD, Grüne und Linke in dieser Frage gemeinsam an einem Strick drehen.

Es entsteht ein seltsam dissoziativer Zustand, ein Schwindel, eine Trennung von unmittelbarer Wahrnehmung und medial und demoskopischer Widerspiegelung. Ich gebe zu: es verwirrt mich. Kann ich meiner Wahrnehmung noch trauen? Belügt man uns? Wo sind wir? Kann es sein, daß eine kleine „rechte“ Minderheit alle Presseforen gekapert hat und massiv Meinungsportale manipuliert? Kann es sein, daß man sich selbst nur in negativistischen Kreisen bewegt? Sagen die Befragten massenhaft nicht die Wahrheit? Aber mit welchem Kalkül und wie sollte sich das statistisch ausdrücken? Und wo werden diese Umfragen überhaupt gemacht? Im Regierungsviertel?

Und was ist die Konsequenz? Bedeutet das, daß es auch nach den Wahlen 2016 und 2017 so weiter geht?

http://www.wahlrecht.de/umfragen/emnid.htm

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s